CAMP-BERLIN ist ein kleines Team, bestehend aus berg- und reisebegeisterten Freunden, die unterschiedlichste alpine und hochalpine Touren unternehmen. Neben dem Schwerpunkt auf die gesamten Alpen sind wir auch unregelmäßig an kleineren oder größeren Zielen unterwegs, wo wir ständig versuchen, neues kennenzulernen!

Tourenbilder





Aletschhorn (4195m)
Galerie  (04.09.2006, 05.09.2006, 06.09.2006)

* 04.09.2006

Blatten (1327m) - Belalp (2094m) - Oberaletschhütte (2640m)

Nach einer kurzen aber entspannten Nacht unter einem sternenklaren Himmel wachen wir morgens um 8 im "Basislager" im Rhonetal auf (alt bekannter Campingplatz mit eigenen besonderen Qualitäten..!). Die Nacht zuvor erreichten wir erst nach 12 Stunden Autofahrt - am Ende über Oberalp- und Furkapass - im spritzigen Corsa unser Zielgebiet, weshalb wir es bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen nun etwas ruhiger angehen lassen wollen. Auf dem Programm steht für heute erstmal nur der leichte Hüttenzustieg zur Oberaletschhütte.

Ganz entspannt stehen wir schließlich auch erst um 12 Uhr Mittags in Blatten an der Seilbahn, womit wir die ersten 700 Höhenmeter überbrücken und die Kraft für einen anstrengenden Gipfeltag aufsparen wollen. Der Nachteil ist dann allerdings, dass wir auf dem Rückweg den ganzen Weg nach Blatten wieder zu Fuß bewältigen müssen, um wieder zum Auto zurück zu kommen. Nach kurzer Konfusion was die Abfahrtszeiten der Bahn betrifft, schweben wir um 12:30 Uhr Richtung Belalp und machen uns entlang des breiten Wanderwegs Richtung Hotel Belalp auf, genießen dabei eine fantastische Sicht auf die Mischabelgruppe, Weisshorn und Matterhorn. In die andere Richtung schauen wir eine ganze Weile auf die Zunge des Aletschgletschers, bevor der Pfad schließlich ins Seitental Richtung Oberaletschgletscher abbiegt.
Wir folgen erstmal den Schildern Richtung Hütte, bevor wir uns dann irgenwann direkt in der Talsohle neben dem reißenden Gletscherfluß wiederfinden. Eigentlich sollte die Route weiter oben verlaufen, was uns etwas verwirrt. Bevor wir uns dann aber Querfeldein bewegen, klärt uns noch ein Wanderpärchen über den neuen "Panoramaweg" am Hang zur Hütte auf, der erst vor kurzem angelegt wurde und entsprechend mit keinem Wort im Führer erwähnt ist. Entsprechend des neues Weges steigen wir deshalb eine aus dem gletschergeschliffenen Fels gesprengte Rampe hinauf und wandern zunächst auf einer alten Moräne, später direkt am Hang Richtung Hütte, bis wir diese um kurz vor 17 Uhr verschwitzt erreichen.

Beim Herumgehen um die Hütte können wir dann auch einen ersten Blick auf die imposante Südseite des Aletschhorns werfen. Im späten Nachmittagssonnenlicht baut sich die Südwestrippe 1500 Meter über dem Oberaletschgletscher auf, wobei die Entfernung leider keine genauere Einschätzung über die Verhältnisse zulässt. Bis wir uns mit der einbrechenden Dunkelheit ins Innere der schönen Hütte verziehen genießen wir eine grandiose Aussicht auf die gewaltigen Gletscherströme, die direkt unter der Hütte zusammenfließen sowie auf die steilen Abbrüche des Wysshorns und des Nesthorns.
Ein Blick ins Hüttenbuch lässt erahnen, wie die letzten Wochen ausgesehen haben müssen: Seilschaften, die bei viel Neuschnee aufgegeben haben, stimmen uns nachdenklich. Denn obwohl der Sommer momentan zurückgekehrt ist, hat seit ein paar Wochen niemand mehr den Gipfel über unsere Route erreicht und auch eine andere 4er-Seilschaft am Nachbartisch ist gerade heute auf ca. 3400m gescheitert. Bei einem näheren Gespräch können wir jedoch einige Ungereimtheiten aus dem Weg räumen und auch der nächtliche Zustieg scheint sich beim Nachfragen einfacher zu gestalten als gedacht (Reflektoren auf dem Gletscher (!) sei Dank..), weshalb wir es auf jeden Fall auf einen Versuch ankommen lassen wollen. Negative Gedanken schieben wir ganz weit von uns und legen uns deshalb auch recht bald in die Waagerechte, um am nächsten Tag mit Volldampf starten zu können!














* 05.09.2006

Gipfelroute: Aufstieg über Oberaletschgletscher, Südrippe, schließlich Nordostgrat bis zum Aletschjoch

Oberaletschhütte (2640m) - Südwestrippe Einstieg (2700m) - Aletschhorn (4195m) - Aletschjoch (3614m) - Mittelaletschbiwak (3013m)















* 06.09.2006

Mittelaletschbiwak (3013m) - Riederfurka (2065m) - Stausee Gibidum (1439m) - Blatten (1327m)














Copyright 2017 © CAMP-BERLIN - Impressum